Normalerweise liebt der Rotfuchs die Zurückgezogenheit und hält sich tagsüber in seinem architektonisch interessanten Bau verborgen. Auch bei der nächtlichen Pirsch nach Mäusen, die seine Hauptnahrungsquelle sind, verhält sich "Meister Reineke" eher scheu. Nur einmal im Jahr verliert er seine Zurückhaltung. Im Winter während der Paarungszeit (Ranz) erfüllt er die Nächte mit seinem Gekläff, Gekecker und Gekreische. 60 - 63 Tage später kommen dann die maulwurfsgroßen Jungen zur Welt.
natur_weiditz096014.gif natur_weiditz096013.gif natur_weiditz096012.gif natur_weiditz096011.gif natur_weiditz096010.gif natur_weiditz096009.gif natur_weiditz096008.gif natur_weiditz096007.gif natur_weiditz096006.gif
Der Fuchs
natur_weiditz096004.gif
natur_weiditz096003.gif
©1995-2010 Naturschutzstation Weiditz e.V.
Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Aktualisierung: 26.07.2010
info (at) natur-weiditz.de
zurück in den Wald
Entdeckungsreise
Erkundungsrundgang
Wiese
Teich
Sandgrube
Wald
Hecke
Magerrasen
Streuobstwiese
natur_weiditz096002.gif