Auf unserem Erkundungsrundgang brauchen
wir verschiedene Utensilien:
Fernglas, Bestimmungsbuch, Eimer, Kescher

Zuerst gehen wir an zwei kleine, künstlich angelegte
Teiche. Wir sehen verschiedene

Im Frühjahr können wir hier gut
beobachten. Beim Springen, Schwimmen, Verstecken zeigen die Frösche ihr Können. Im Sommer hört man sie laut quaken und im Herbst wandern sie in ihre Winterquartiere.

Was gibt es noch zu entdecken? Wir sehen außerordentlich viele
                         

Weiter gehts zum Bach: Hier wohnt die
Bachflohkrebse sind sehr gut zu beobachten, da sie sehr aktiv sind.

Nahe dem Bach fließen zwei Wasserläufe zusammenlaufen. In diesem Sammelbecken tümmeln sich kleine Fische wie

Nicht mehr weit ist es zum Fischteich. Dieser wird fischwirtschaftlich genutzt. Vor allem Karpfen werden hier herangezogen. Aller zwei Jahre im Herbst wird abgefischt. Natürlich kommen dann sofort Graureiher und Kormorane. Sie wollen sich auch noch einen Leckerbissen sichern. Das ganze Jahr über kann man an diesem Platz viele Enten beobachten.

Nun schöpfen wir hier den ersten Eimer halbvoll Wasser. Mit dem Kescher holen wir vom Teichboden Kleinstlebewesen und geben sie mit in den Eimer. Was sehen wir? Käfer, kleine Tierchen, kleine Algen, es ist grünes Wasser. Wir nehmen das Wasser mit...

Jetzt gehen wir weiter zum
Herrlich, wie weit man über das Wasser schauen kann. Unsere Ferngläser sind uns jetzt sehr nützlich, denn es sind nicht alles Enten, was man sieht. Beim näheren Beobachten kann man gut Unterschiede feststellen. Beim Vogel, der so lange taucht, erkennen wir jetzt sein Häubchen. Das ist ein

Die schwarzen, schwimmenden Vögel, die über der Nase einen weißen Fleck haben, sind die Bleßhühner. Bei genauerer Betrachtung kann man ganz unterschiedliche Enten erkennen, wie Reiherenten, Tafelenten und

Der weiße Fleck im Hintergrund stellt sich als ein
heraus. Sehr majestätisch, wie sie schwimmen. Jetzt wollen sie fliegen. Es sieht toll aus, wie diese großen Vögel sich in die Luft erheben. Jetzt fliegen sie sogar über uns hinweg. Die Fluggeräusche können wir ganz deutlich hören.

Dann schaue ich mit dem Fernglas noch einmal über den See. Halt! Da hinten habe ich noch etwas entdeckt. Fast hätten wir diese Vögel nicht bemerkt. Sie stehen ganz still.
Es sind zwei
Wir sehen im Bestimmungsbuch nach und können ihn genau identifizieren. Ja, es stimmt, er ist ein langbeiniger und langhalsiger Vogel. Sicher macht er eine Rast.

Nun gehen wir näher an das Ufer heran. Hier wachsen
schweben flach über das Wasser. Genau wie die Schwalben und Bachstelzen. Es herrscht ein reges Treiben!

Unseren zweiten Eimer füllen wir mit Wasser und der Kescher holt kleine Lebewesen vom Boden des Sees. Was wollen wir damit tun? Kannst Du es Dir denken? Ja, richtig! Wir wollen einmal sehen, welche kleinen Lebewesen sich im Wasser befinden und sie einmal näher untersuchen.
Deshalb gehen wir jetzt in unser Labor.

In kleineren Glasgefäßen betrachten wir das Wasser mit Hilfe des Mikroskops. Bestimmungsbücher helfen uns, die Tiere und Pflanzen genau zu bestimmen.

Es ist schon erstaunlich, wie viele unterschiedliche und manchmal auch schwer zu bestimmende Tiere es gibt. Es ist beeindruckend zu sehen, wie diese Tiere beschaffen sind, obwohl sie so winzig sind. Diese Einzelheiten, die Du entdecken kannst, siehst Du nur unter dem Mikroskop.

Möchtest Du diesen Rundgang oder auch einen anderen bei uns in der Naturschutzstation erleben, bist Du jederzeit herzlich eingeladen!
natur_weiditz137029.gif natur_weiditz137028.gif natur_weiditz137027.gif natur_weiditz137026.gif natur_weiditz137025.gif natur_weiditz137024.gif natur_weiditz137023.gif natur_weiditz137022.gif natur_weiditz137021.gif natur_weiditz137020.gif natur_weiditz137019.gif natur_weiditz137018.gif natur_weiditz137017.gif
und
natur_weiditz137014.gif natur_weiditz137013.gif natur_weiditz137012.gif natur_weiditz137011.gif natur_weiditz137010.gif natur_weiditz137009.gif natur_weiditz137008.gif natur_weiditz137007.gif natur_weiditz137006.gif
Der Erkundungsrundgang
natur_weiditz137004.gif
natur_weiditz137003.gif
©1995-2010 Naturschutzstation Weiditz e.V.
Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Aktualisierung: 26.07.2010
info (at) natur-weiditz.de
Entdeckungsreise
Erkundungsrundgang
Teich
Sandgrube
Wald
Hecke
Magerrasen
Streuobstwiese
Wiese
natur_weiditz137002.gif